Themenvorschläge 2014

Von Analytics-Tricks bis Youtube TrueView:

Hier findet Ihr erste Sessionvorschläge, also Themen für das SEAcamp 2014. Die Liste ist beliebig erweiterbar und kann am Veranstaltungstag noch erweitert, also an Eure Wünsche angepasst, werden. Nach Abstimmung werden die beliebtesten Themen in den einzelnen Sessions behandelt.

Themenvorschläge:

1. AdWords Labels – Anwendungsbeispiele & Vorteile

Kai de Wals | Grundlagen, Fortgeschritten

AdWords Labels Ja oder Nein!? Die Frage hat sich sicherlich jeder AdWords-Optimierer schon Mal gestellt. In dieser Session wird u.a. darauf eingegangen, wie Labels funktionieren, wie Filtermöglichkeiten und benutzerdefinierte Gruppierungen im AdWords Account umgesetzt werden können.

2. Trackingmechanismen

Richard Hanke | Fortgeschritten, Experten

Vorstellung von Trackingmechanismen anhand eines eigenen Trackingmoduls. Es werden mehr als 10 Mechnaismen zur Wiedererkennung von Besuchern vorgestellt.

3. Automatisierung statt Sehnenscheidenentzündung

Thomas Grübel | Fortgeschritten, Experten

Lass deinen Rechner für dich arbeiten und automatisiere deine täglichen SEA Handgriffe mit Scripts, Makros, Spreadsheets, Sites und automatisierten Regeln.

4. BGH, EuGH und HighCourt: Neue Vorgaben im Marken- und Wettbewerbsrecht für das Suchmaschinenmarketing

Peter Hense | Fortgeschritten, Experten

Brand Term Bidding, Multiple Ad Serving und Werberecht sind wichtige Themen für SEA-Experten. Die deutschen Gerichte passen ihre Rechtsprechung zum Markenrecht immer mehr europäischen Standards an und verringern den Freiraum für Werbetreibende beim Keyword Advertising deutlich. Immer mehr Unternehmen senken die Klickpreise auf ihren Brand durch rechtliche Angriffe auf konkurrierende Bieter. Was kann, was muss der Werbetreibende beachten und welche Strategien zur juristischen CPC-Senkung lohnen sich national, europäisch und international?
Die Session bietet einen Blick hinter die rechtlichen Kulissen von Paid-Search-Modellen und liefert Tipps von AnwältInnen einer auf Onlinemarketing spezialisierten Rechtsanwaltsgesellschaft.

5. SEA Zertifikate – Sinn oder Unsinn

Andreas Hörcher & David Schlee | Grundlagen, Fortgeschritten

SEA Agenturen und Dienstleister sprießen wie Pilze aus dem Boden. Für den Kunden ist nicht immer transparent, wer wie gut oder schlecht arbeitet. Eine Orientierungsmöglichkeit sind Zertifizierungen, wie die vom BVDW.
Dieser hat ein „SEA-Qualitätszertifikat“ entwickelt. Aber was steckt dahinter? Schafft das Zertifikat wirklich transparenz oder hilft es nur großen Agenturen, die es sich leisten können.
Schadet es, nicht zertifiziert zu sein? Was sollte ein SEA Zertifikat leisten und überhaupt kosten? Viele Fragen, die wir mit Euch aus Agentur- und Kundensicht in einer offenen Diskussion erörtern wollen.
Vielleicht entwickeln wir gemeinsam einen Forderungskatalog für das „SEA-Zertifikat“.

6. Automated Rules

Dr. Christoph Gummersbach | Fortgeschritten, Experten

Best Practices zu Automated Rules in Google AdWords

7. Linkcrawling mit Screaming Frog

Christopher Gutknecht | Grundlagen

Was kann man jenseits der HTTP Statuscode-Checks noch mit einem Crawler tun?

  • Basic: Statuscode-Check. Nicht nur 4xx Seiten können schlecht sein: Was sagen mir 301, 302, 500 Code von Zielseiten, wie geht man damit um?
  • Suchtreffer-Prüfung von Suchlinks (List-Mode): Oft enthalten die h1/h2 die Suchtrefferanzahl, wenn nicht kann über die Dateigröße die Trefferanzahl angenähert werden
  • Meta-Descriptions pro Zielseite als Anzeigeninspiration nutzen: Oft sind Meta-Description von SEOs händisch gut geschriebene Texte, welche man nutzen & für SEA kürzen kann
  • Kampagnenstruktur aus Kategorielinks bauen (wenn kein Feed vorhanden)
  • Strukturtiefe von Kategorien erkennen: Wenn Fremdaudit eines Kontos ohne Feed, in welcher Kategorien sind die meisten Unterkategorien?

8.Google Adwords VS. CPC Premium Netzwerke

Jörg Stark & Dennis Monschauer | Grundlagen, Fortgeschritten, Experten

Google Adwords (SEA Kampagnen) im Vergleich zu CPC Kampagnen auf Premium Netzwerken wie Ligatus, Digital IQ, Plista, etc. A/B Testings. Bouncerate, CTR, Conversions.Vergleiche und Erkenntnisse.

  • Sinnvolle Premium Netzwerke
  • Empfehlungen bei der Budgetplanung
  • Umgang mit den Vermarktern

9. Shopping Campaigns

Gerhard Jahns | Grundlagen, Fortgeschritten

Die Shopping Campaigns als Nachfolger für Kampagnen mit Produktinformationen sind noch relativ neu. Ziel der Session soll es daher sein über Vor- und Nachteile dieser Neuerungen zu sprechen und anhand von Best-Practice Beispielen mögliche Vorgehensweisen darzustellen.

10. Big Data – Ist weniger manchmal mehr?

Gerhard Jahns | Fortgeschritten, Experten

Der Begriff Big Data ist schon länger in aller Munde. Man bekommt dabei manchmal den Eindruck, dass man nur lange genug alle möglichen Kennziffern analysieren muss um Kampagnen zu erstellen mit denen man die Nutzer zu bestimmten Aktionen „zwingen“ kann. Kann aber der Zufallsfaktor „Mensch“ einfach durch immer mehr Datenanalysen ausgeschaltet werden oder wird „Versuch und Irrtum“ bei der Kampagnenoptimierung immer eine Rolle spielen bzw. verliert man durch die Datenmengen einfach irgendwann den Überblick?

11. Ideensammlung: PPC für das Content-Seeding

Olaf Kopp | Grundlagen, Fortgeschritten, Experten

Content- und Inbound-Marketing sind in aller Munde. Doch was hat das Ganze mit PPC zu tun? Für veröffentlichte Inhalte ist es teilweise sinnvoll proaktiv PR, Influencer-Marketing und/oder auch PPC-Werbung für Seeding bzw. Outreach zu betreiben. Ich würde gerne in meinem Workshop Erfahrungen aus der Agenturpraxis und eigene Ideen präsentieren und in eine offene Diskussionsrunde überführen, in dem alle Teilnehmer eigene Ideen besprechen.

12. RLSA – Killer Feature oder Augenwischerei?

Matthias Böhnert | Fortgeschritten, Experten

Lassen sich mit Remarketing in der Suche wirklich zusätzliche Conversions generieren und wie ist die beste Herangehensweise?
Ziel der Session soll ein Austausch sein, welche Erfahrungswerte beim Einbuchen von Zielgruppen in die Suche bisher gesammelt wurden, welche Konfiguration dabei erfolgreich war – oder ob man diese Conversions im Zweifel auch ohne RLSA bekommen hätte.

13. Richtig Testen

Marc Hoeft | Fortgeschritten

Erfolgreiches SEA bedeutet fortlaufendes Testen. Was ist aber ein fairer Test? Wann ist statistische Signifikanz von unterschiedlicher Performance gegeben? Wie lässt sich der Einfluss von externen Faktoren minimieren oder bei der Bewertung ausklammern? Welche Tools und AdWords Features können mir helfen.
Erfahrungen, Tipps und Best Practices für Planung, Setup und Auswertung von Tests im SEA (Bidding-Strategien, Anzeigentexte etc.)

14. New Shopping Campaigns

Kai de Wals | Fortgeschritten, Experten

Im Oktober 2013 hat Google einen neuen Kampagnen-Typ für Google Shopping eingeführt, der mittlerweile auch in Deutschland ausgerollt wurde. Dies verändert das Kampagnenmanagment für PLAs und Shopping grundlegend. In dieser Session wird anhand von Beispielen auf die Einrichtung, Konfiguration, Strukturen, Bid-Managment eingegangen. Da dieses Feature noch relativ neu ist erfolgt abschliessend eine Diskussionrunde- und Erfahrungsaustausch.

15. PPC Bidmanagement Tools – Get rich fast? Erklärungen, Tipps und Tricks zum Thema Bidmanagement inklusive Marktübersicht

Marcel Prothmann | Fortgeschritten, Experten

In der Session geht es darum, dass Bidmanagement-Tools kein Garant dafür sind schnell reich zu werden, aber dass es heutzutage eigentlich nicht mehr möglich ist CPC-Gebote selbst auszusteuern. Es wird erklärt wie die einzelnen Bidmanagement-Ansätze der Tools arbeiten und was man bei der Wahl eins Tools für den eigenen Bedarf beachten sollte. Im Anschluss gibt es einen aktuellen Toolvergleich über die relevanten Anbieter (Adspert, Marin, Intelliad, Kensho, Adobe) zum Download.

16. SEA Inhouse vs. Extern – Szenarien und Entscheidungshilfe

Jennifer Bölitz | Grundlagen, Fortgeschritten

Die Umsetzungsmöglichkeiten der SEA Betreuung durch ein Inhouse Team, eine Agentur oder Kombinationsmodelle bringen jeweils Vorteile und Nachteile mit sich. Bei der Entscheidung für oder wider das eine sind der unternehmerische Kontext, Lernkurven, Strategien sowie Ziele zu berücksichtigen. Darauf basierend bieten sich verschiedene Szenarien an, die auch in dieser Session vorgestellt werden.

Im Anschluss können wir die Anwendungsfälle gerne diskutierten, sodass sowohl den Werbetreibenden unter uns die Entscheidung für verschiedene Arten der SEA Account Betreuung leichter fällt als auch Agenturen vor diesem Kontext besser beraten können.

17. AdWords-Account Übernahme: Was ist zu beachten? Checkliste zur Übernahme

Tobias Pappert | Grundlagen, Fortgeschritten

Die Session soll wichtige Regeln bei der Übernahme eines bestehenden Accounts aufzeigen. Was sollte strategisch, strukturell und inhaltlich unbedingt beachtet werden? Neben Input von meiner Seite soll eine Diskussion angeregt werden, welchen Weg andere SEAs gehen, z.B. im Umgang mit der Accountstruktur oder bestehenden broad match Keywords.

18. Phrase ist Tot – lang lebe Broad Modified?!

Sophia Skuraowicz | Grundlagen, Fortgeschritten, Experten

Die Session setzt sich aus zwei Teilen zusammen: Präsentation + Diskussion

Die Präsentation thematisiert den Test den wir bei nu3 zur Fragestellung durch geführt haben, dabei werden die Herangehensweise als auch die Ergebnisse/Erkenntnisse präsentiert.

Anschließend soll die Session für eine offene Diskussion über das Thema, ob heute der Phrase Matchtyp noch „“lebt““ geführt werden.

19. Systematisches Brandbidder Management: Mehr Profitabilität für SEA-Kampagnen

Daniel Karlovic | Grundlagen, Fortgeschritten, Experten

Brandbidding auf Marken-Begriffe ist für den Markeninhaber nicht nur ärgerlich, sondern führt auch zu höheren CPCs und dem Verlust des Conversion-stärksten Traffics an die Wettbewerber.
Diese Session zeigt, wie Sie Brandbidding mit einfachen Tools aufdecken, systematisch bekämpfen und ihre Kampagnenprofitabilität dadurch messbar steigern können.

20. Ein Leben ohne Google

Torsten Haß | Grundlagen, Fortgeschritten, Experten

Kaum Datenschutz und monopolistisches Gehabe seitens Google und anderer amerikanischer Firmen sind zwei der Gründe, nach Alternativen Ausschau zu halten. Zudem entziehen amerikanische Monopolisten unserer Volkswirtschaft viel Geld. Unternehmen, die hier Geld verdienen, sollten hier Steuern zahlen und Arbeitsplätze in der EU sichern. Allerdings liegt es an uns, diese Dienste oder Alternativen zu nutzen. Um die Alternativen geht es dabei. Welche gibt es? Sind sie parktikabel?

21. Case-Study: AdWords für erklärungsbedürftige Angebote mit regionaler Limitierung

Stephan Daxberger | Grundlagen, Fortgeschritten

Wir zeigen am Beispiel von MyCleaner.com die SEA übergreifende Online-Marketing Entwicklung eines Startups. MyCleaner.com ist Vorreiter im Bereich „Mobile Autowäsche“ mit vielen Produktvorteilen für PKW Besitzer, dem gegenüber steht die regionale Begrenzungen und ein Angebot, das neu und erklärungsbedürftig gegenüber den Kunden ist. AdWords war schon immer der wesentliche Treiber für Neukunden – in dieser Session zeigen wir die Entwicklung des AdWords Accounts, sämtlichen Google Produkten, Call-Tracking, anderen Online-Marketing Aktivitäten und wollen offen darüber diskutieren welche Learnings sämtliche Maßnahmen brachten.

22. (Kostenlose) Tools für AdWords-Optimierer

Holger Schulz | Grundlagen, Fortgeschritten, Experten

Es werden 4 Tools vorgestellt, die sehr einfach in der Anwendung, aber dafür umso hilfreicher sind – für Anfänger und Experten:

  • 1. Effizienter online AdWords optimieren
  • 2. Suchanfragenbericht mehr Daten entlocken !!!
  • 3. Produktpreisabhängige Default-Gebote für Shopping-Kampagnen
  • 4. Email-Warnungen bei auffälligen Kennzahlen

Die Tools sind sowohl für Optimierer einzelner Konten als auch für Agenturen sehr hilfreich.
Die Anwendung der Tools erfordert keine Spezialkenntnisse.

Zwei der Tools sind noch nicht veröffentlicht und werden den Teilnehmern als Vorabversionen zur Verfügung gestellt.

 

 

Allgemeine Diskussionsrunde mit Erfahrungsaustausch – Kein Vortrag

Daniel Köhler | Grundlagen, Fortgeschritten, Experten

AdWords Express, automatisierte Regeln, AdWords Scripts, Ziel CPA & ROAS, Dynamic Search Ads (DSA), PLA und Shoppingkampagnen, Bid-Management-Tools und vollautomatisiert Systeme wie Easymarketing: AdWords im Autopilot-Modus. Stimmt die Qualität? Wird die Luft für klassische Dienstleister dünn oder steigern die Systeme den Beratungsbedarf?